News‎ > ‎

2. Ranko-Cup 19.-21.07.2013

veröffentlicht um 29.07.2013, 11:33 von Frank Stammer   [ aktualisiert: 29.07.2013, 13:16 ]

Vom 19.-21.07. lud der TCL zur Neuauflage des Ranko-Cups, einem offiziellen Ranglistenturnier des Badischen Tennisverbandes, ein. 42 Spieler aus 19 Vereinen folgten der Einladung des Tennisclubs und spielten bei tropischen Temperaturen auf der wunderschönen Anlage um Preise und Ranglistenpunkte. Spieler von den benachbarten Vereinen, aber auch aus der weiteren Umgebung, nahmen wieder teils weite Anreisen in Kauf, um sich in den Konkurrenzen Herren 30, Herren 40 und Herren 50 zu messen. Der 1.TC RW Wiesloch stellte diesmal mit 9 Spielern die meisten Teilnehmer, vom heimische TCL meldeten sich 7 Spieler, auch der TC Walldorf-Astoria und der TC Mühlhausen waren mit je 4 Spielern stark vertreten. Neben der wie immer sehr gut organisierten Betreuung und Verpflegung der Spieler und Zuschauer konnte diesmal auch ein Bespannungsservice angeboten werden. Unterstützt von der Fa. Babolat bespannte unser Sportwart und Turnierorganisator Manfred Maier bei Bedarf die Schläger der Spieler.

Die ersten Spiele starteten am Freitag noch ohne große spielerische Überraschungen, die ersten Außenseitersiege gab es dann aber am Samstag. Bei den Herren 30 setzte sich unser 1. Mannschaftsspieler Sven Freissler in einer wahren Hitzeschlacht gegen den Top gesetzten Norman Ponto vom TC Gemmingen durch. Im Halbfinale gegen den ebenfalls ungesetzten Dorian Dehoust vom TV Hilsbach war dann aber leider Schluß für ihn und auch im Spiel um Platz 3 musste er sich dem starken Steffen Butschbacher vom SV&FC Zuzenhausen, wenn auch unglücklich im Match-Tiebreak, geschlagen geben. Im Finale setzte sich schließlich Dehoust in einem hochklassigen Match gegen den an 2 gesetzten Noel Ahandin vom Ski-Club Karlsruhe durch.

Auch bei den Herren 40 schaffte es ein ungesetzter Spieler ins Finale. Christian Baust vom TC RW Wiesloch schlug mit Thomas Kaiser unserer Herren 40 Mannschaft und Jens Hagen vom TC BW Leimen zwei Mitfavoriten. Im Endspiel traf er dann auf den Titelverteidiger Michael Dietz vom TV Hilsbach, der seine Spiele bis dahin problemlos gewinnen konnte. Doch nun musste auch dieser kämpfen, den ersten Satz konnte er nur knapp im Tie-Break für sich entscheiden. Im zweiten Satz legte er aber noch mal nach und konnte am Ende seinen Titel klar verteidigen. In der Nebenrunde der Herren 40 traten dann endlich auch mal die Herren vom TCL in Erscheinung. Im Spiel um Platz 3 konnte Holger Ammel nach verlorenem ersten Satz die Partie gegen Alexander Kawohl vom TC Angelbachtal noch drehen und im Match-Tiebreak gewinnen. Stefan Krauß schaffte es sogar ins Endspiel, musste sich hier aber dem starken Jürgen Kiefer vom TC Rot geschlagen geben.

In der stark besetzten Herren 50 Konkurrenz standen sich am Ende mit Bernd Mast vom TC Sandhausen und Gert Bizer vom TC Walldorf-Astoria zwei Favoriten gegenüber. Das Spiel verlief lange Zeit spannend und ausgeglichen, dann musste Mast der Hitze und den langen Matches Tribut zollen, verletzt musste er leider aufgeben und Bizer den Titel überlassen. Im Spiel um Platz 3 kam es zum Duell der Vereinskollegen vom TC RW Wiesloch, Christoph Gail und Ralf Baumgärtner. Baumgärtner hatte am Schluß das bessere Ende für sich und konnte sich schließlich nach zwei hart umkämpften Sätzen durchsetzen.

Im Finale der Nebenrunde konnte Rüdiger Volkert vom TC Mühlhausen klar gegen Bernd Zorn vom TC Walldorf-Astoria gewinnen.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich die Sieger und Platzierten über schöne Pokale und Sachpreise freuen. Ein Dank gilt hier den zahlreichen Gönnern und Sponsoren,  allen voran der Fa. Draht Mayr, der das Turnier auch seinen Namen verdankt, der Metzgerei Wolbert, der Fa. Babolat und dem Tennis-Service Manfred Maier. Der 1. Vorsitzende Walter Bohneberg bedankte sich bei allen Teilnehmern für die spannenden und fairen Begegnungen und bei den Verantwortlichen des TCL für die allgemein gelobte Ausrichtung des Turniers. Die Veranstalter wie die Spieler blickten auf ein schönes und Turnier zurück und freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.
ą
Frank Stammer,
29.07.2013, 13:15
Comments