News‎ > ‎

3. Ranko-Cup 2014

veröffentlicht um 06.08.2014, 13:19 von Frank Stammer   [ aktualisiert: 29.12.2014, 08:30 ]

Am 19. und 20. Juli fand auf der Anlage des TC Leimbachtal die dritte Auflage des Ranko-Cups statt, ein offizielles Ranglistenturnier des Badischen Tennisverbands, gesponsert von der Fa. Draht Mayr. 33 Teilnehmer aus 20 Vereinen in den Altersklassen Herren 30, 40 und 50 spielen um wertvolle Ranglistenpunkte und attraktive Preise. Der TCL stellte zwar mit 7 Spielern die meisten Teilnehmer, konnte aber wie in den Jahren zuvor immer noch keinen Titel in der Hauptrunde ergattern. Mit Marco Müller bei den Herren 30 und Klaus Zintel bei den Herren 50 konnten unsere Spieler wenigstens die Nebenrunde gewinnen, Holger Ammel belegte hier bei den Herren 40 den zweiten Platz.

Im Hauptfeld der Herren 30 verabschiedeten sich leider die Spieler des TCL, ebenso wie der an Nr. 1 gesetzte Björn Wolf vom TV Hilsbach, gleich mit einer Niederlage in die Nebenrunde. Der ungesetzte Florian Scherer vom SC Pfingstberg Hochstätt setzte sich im Endspiel am Sonntag in einer Hitzeschlacht im Match Tiebreak gegen Bastian Wagner vom TV Hilsbach durch, nachdem beide bereits in den Halbfinals ihre Spiele erst im Match Tiebreak gewinnen konnten. Auch das Spiel um Platz drei ging in die Verlängerung, hier gewann schließlich Andre Weinsheimer vom SC Pfingstberg-Hochstätt.

Im sehr gut besetzten Hauptfeld der Herren 40, bei dem fast alle Partien erst im Match Tiebreak entschieden wurden, standen sich im Endspiel die beiden Top-gesetzten Mannschaftskollegen Gergely Spiry und Uwe Faßbach vom 1. TC Rot-Weiß Wiesloch gegenüber.Den begeisterten Zuschauern wurde ein dramatisches Spiel mit einer tollen Aufholjagd von Faßbach geboten, der nach 0:6 im ersten Satz zurückkam, den zweiten Satz 6:4 gewann und auch im anschließenden Match Tiebreak mit 10:8 die Oberhand behielt.

Den dritten Platz belegte Thomas Kaiser vom TCL kampflos, da sein Gegner den hohen Temperaturen Tribut zollen musste.

Auch im ebenfalls sehr gut besetzten Hauptfeld der Herren 50 standen sich am Ende die beiden Favoriten, Peter Klebert vom TC GW Ladenburg und Michael Dietz vom TV Hilsbach, gegenüber. Dietz, der die beiden vorherigen Turniere, damals noch bei den Herren 40, gewonnen hatte, konnte den Titel diesmal nicht gewinnen. Gegen Ende des ersten Satzes einer spannenden und ausgeglichenen Partie musste er verletzungsbedingt aufgeben. Den dritten Platz gewann Jürgen Kiefer vom TC Östringen.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich die Sieger und Platzierten über schöne Pokale und Sachpreise freuen. Ein Dank gilt hier den zahlreichen Gönnern und Sponsoren, allen voran der Fa. Draht Mayr, der das Turnier auch seinen Namen verdankt, der Metzgerei Wolbert, der Fa. Kirschbaum Tennissaiten, der ERGO-Versicherung, der Odenwald-Quelle sowie allen anderen Unterstützern und Helfern, ohne die eine Ausrichtung dieses schönen Turniers nicht möglich gewesen wäre. Der 1. Vorsitzende Walter Bohneberg bedankte sich bei allen Teilnehmern für die spannenden und fairen Begegnungen und bei den Verantwortlichen des TCL für die allgemein gelobte Ausrichtung des Turniers. Die Veranstalter wie die Spieler blickten auf ein schönes und Turnier zurück und freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

Comments