News‎ > ‎

5. Ranko-Cup

veröffentlicht um 10.08.2016, 12:38 von Frank Stammer

Am letzten Wochenende fand auf der Anlage des TC Leimbachtal die fünfte Auflage des Ranko-Cups statt, ein offizielles Ranglistenturnier des Badischen Tennisverbands, gesponsert von der Fa. Draht Mayr. Der starke Regen zur Wochenmitten bereitete den Verantwortlichen zwar etwas Sorgen, doch pünktlich zum Spielbeginn am Freitag waren die äußeren Bedingungen ideal und die Plätze waren in einem optimalen Zustand. Erneut gab es einen Teilnehmerrekord, 54 Spieler aus 21 Vereinen spielten in den Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 um wertvolle Ranglistenpunkte und attraktive Preise. Eine erstmals ausgeschriebene Damenkonkurrenz fand leider mangels Teilnehmerinnen nicht statt. Alleine vom TC RW Wiesloch starteten diesmal 10 Spieler , doch diese konnten, ebenso wie die 6 Vertreter des TC Leimbachtal, keinen Titel ergattern. Für den gastgebenden Verein reichte es somit auch in der 5. Auflage des Turniers nicht für einen Sieg in der Hauptrunde. Lediglich Stefan Krauss konnte nach einem äußerst unglücklich verlorenen Auftaktmatch die Nebenrunde bei den Herren 50 souverän gewinnen. Pit Wunderlich schaffte es in der mit 17 Spielern besetzten Hauptrunde bis ins Finale, musste sich aber hier dem Favoriten Marcel Diego vom TC Ladenburg geschlagen geben.

Die Herren 60 stellten mit 8 Teilnehmern das kleinste Feld, hier setze sich in den Spielen am Freitag und Samstag Herbert Salzbrunn vom TC Bühl vor den begeisterten Zuschauern gegen den knapp favorisierten Roland Riecker vom TC RW Wiesloch durch. Im 15er Feld der Herren 30 erspielte sich Thomas Rolke von der Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft souverän den Sieg. Das Finale gewann er jedoch kampflos, da sich sein Finalpartner Eugen Lerner vom TC Worms in seinem Halbfinale voll verausgabt hatte und zum Endspiel nicht mehr antreten konnte. Ein einseitiges Endspiel gab es auch im 14er Feld der Herren 40, in dem Timo Kaufmann vom TSV Heinsheim überraschend klar gegen Uwe Fassbach vom 1.TC RW Wiesloch siegte.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich die Sieger und Platzierten über schöne Sachpreise freuen. Ein Dank gilt hier den zahlreichen Gönnern und Sponsoren, allen voran der Fa. Draht Mayr, der das Turnier auch seinen Namen verdankt, der Metzgerei Wolbert, der Fa. Kirschbaum Tennissaiten sowie allen anderen Unterstützern. Der 1. Vorsitzende Walter Bohneberg bedankte sich bei allen Teilnehmern für die spannenden und fairen Begegnungen und bei den Verantwortlichen des TCL für die allgemein gelobte Ausrichtung des Turniers. Die Veranstalter wie die Spieler blickten auf ein schönes und Turnier zurück und freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.

ą
Frank Stammer,
10.08.2016, 12:42
Comments