News‎ > ‎

Bericht vom 7. Ranko Cup 02.-05.08.2018

veröffentlicht um 05.08.2018, 14:40 von Frank Stammer

7. Ranko-Cup beim TCL

Am ersten Augustwochenende fand auf der Anlage des TC Leimbachtal die siebte Auflage des Ranko-Cups statt, ein offizielles Ranglistenturnier des Badischen Tennisverbands, gesponsert von der Fa. Draht Mayr. Bei hochsommerlichen Temparaturen fanden 34 Spieler und Spielerinnen aus über 20 Vereinen aus der näheren und weiteren Umgebung den Weg auf unsere Anlage. Neben den Wettbewerben bei den Herren in den Altersklassen 30, 40 und 50 fand in diesem Jahr auch erstmals ein Wettbewerb bei den Damen 40 statt. Der TCL stellte diesmal mit 6 Spielern die meisten Teilnehmer und in diesem Jahr konnte sich auch endlich ein TCL-Spieler als Sieger feiern lassen.

Bereits am Donnerstag startete das Turnier mit den Spielen der Herren 50. Hier gingen Stefan Baumgärtner und Holger Ammel an den Start. Stefan schied leider schon früh gegen seinen starken Gegner aus, Holger kam eine Runde weiter, schied aber dann gegen den späteren Turniersieger aus. Durch seinen Sieg in der Runde zuvor hatte er aber schon genug Ranglistenpunkte gesammelt, um im nächsten Jahr als Nr. 1 der 1. Herrenmannschaft an den Start zu gehen. Im Finale der Herren 50 am Sonntag siegte schliesslich der Top-gesezte Sasa Dosek vom TC Wolfsberg Pforzheim gegen die Nr. 2 der Setzliste, Klaus Winge vom TC Waldhaus Altlußheim. Bei den Herren 30, die wie die anderen Wettbewerbe am Freitag begannen, war kein Spieler des TCL vertreten. Hier siegte Stefan Klimt vom TSV Pfaffengrund im Match-Tiebreak gegen Benjamin Quinger vom TC RW Neckarbischofsheim, der bereits im Vorjahr das Finale verloren hatte.

Bei den Damen 40 war unsere Mannschaftsspielerin Daniela Goldschmidt im Rennen, sie konnte ihre beiden Begenungen gewinnen. Der Turniermodus sah in dem Wettbewerb kein wirkliches Endspiel vor, die Spielerinnen erhielten lediglich im Rahmen des Turniers die Möglichkeit, sich wichtige Ranglistenpunkte zu erspielen. Bei den Herren 40 gingen mit Sven Freissler, Marco Müller und Thorsten Stammer 3 Mannschaftsspieler des TCL an den Start. Sven und Marco konnten ihr Auftaktmatch klar gewinnen,Thorsten unterlag nach spannendem Match unglücklich im Match-Tiebreak. Dafür mischte er dann die Nebenrunde gewaltig auf. Er erreichte das Endspiel und konnte auch dieses gegen Torsten Maas von der SG HD-Kirchheim klar gewinnen.

Sven und Marco standen sich dann im Halbfinale der Hauptrunde gegenüber. Leider verletzte sich Marco am Ende des ersten Satztes und konnte die Partie nicht vortsetzen. Der TCL wünscht auch auf diesem Weg gute Besserung. Sven profitierte im Endspiel gegen Elvis Pecencovic vom TC SG Heidelberg bei brütender Hitze natürlich davon, daß er im Halbfinale nicht über die volle Distanz gehen musste. Das packende Finale begeisterte die Zuschauer, die aus dem schützenden Schatten das Match verfolgten. In der Mitte des zweiten Satzes musste dann Pecencovic den Strapazen Tribut zollen, er konnte aufgrund anhaltender Krämpfe das Spiel nicht beenden und so stand schliesslich verdientermassen mit Sven Freissler erstmals ein Spieler des TCL als Sieger fest.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich die Sieger und Platzierten über schöne Sachpreise freuen. Ein Dank gilt hier den zahlreichen Gönnern und Sponsoren, allen voran der Fa. Draht Mayr, der das Turnier auch seinen Namen verdankt, der Metzgerei Wolbert sowie allen anderen Unterstützern. Ein Dank auch den fleissigen Helfern des TCL für ihren Einsatz vor und während des Turnierwochenendes und den Teilnehmern für spannende und faire Unterhaltung. Die Veranstalter wie die Spieler blickten auf ein schönes und Turnier zurück und freuen sich schon auf eine Neuauflage im nächsten Jahr.


Comments